next-generation

02.02.2022 | Lorenzo Cella

Lernen Sie jetzt alle Neuerungen zum Release der neuen Hybrid-Backup Version SEP sesam Jaglion kennen!

SEP sesam Jaglion – strong, elegant, adaptable

Der deutsche Backup-Hersteller SEP startet mit dem Release seiner neuen Version SEP sesam Jaglion ins neue Jahr. Die plattformübergreifende Hybrid Backup- und Disaster Recovery-Lösung SEP sesam Jaglion ist für die Sicherung von virtuellen und physikalischen Umgebungen optimiert und gewährleistet die Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen in heterogenen IT-Umgebungen. Die neue Release Fassung beinhaltet noch mehr vielfältige Funktionen und passt sich noch besser den wachsenden Bedürfnissen der sich wandelnden IT-Umgebungen an.

Eines der wichtigsten Highlights ist die neue Si3 NG Deduplizierung, welche u.a. eine erheblich gesteigerte Performance bei Backup, Restore und Migration bietet und eine verbesserte Skalierung mittels paralleler Threads sowie „Direct-to-S3“. Zudem wird mit „Nutanix AHV“ der 10. Hypervisor supportet. Ausfallsichere Änderungsverfolgung basierend auf Resilient Change Tracking (RCT), sowie Sicherstellung der Vollständigkeit des Backups durch eine umfangreiche Engine zur regelbasierten Automatisierung der Auftragserstellung von neuen VMs oder DBs, uvm. erweitern die Lösung.

Wir haben alle Neuerungen zu SEP sesam Jaglion auf einen Blick für Sie zusammengefasst:

Performance/Optimierung:

  • Verbesserte Performance, Skalierung und Speicherplatzersparnis dank Si3-NG Dedup
  • 20% – 40% schnellere Wiederherstellung und Migration durch optimierte Tape-Verarbeitung
  • VFS (Sesam Virtual File System) Leistungsverbesserungen ermöglichen schnelleren Zugriff auf vSphere VMs, die direkt vom SEP sesam Datenspeicher gebootet werden.
  • Verbesserte Performance und massiv erhöhte Skalierbarkeit: Windows Backup Server optional basierend PostgreSQL

Vielfalt/Supportmatrix:

  • Jetzt neu – Nutanix AHV Support
  • Ausfallsichere Ă„nderungsverfolgung basierend auf Resilient Change Tracking (RCT) zur Sicherung von virtuellen Hyper-V-Maschinen
  • HPE Cloud Volumes – direkte HPE-Backups und insbesondere Replikationen in die Cloud
  • Vergrößerung/Update der Supportmatrix
  • Erweiterte SEP sesam REST API V2
  • Sparse Files Support fĂĽr Linux Sparse-Dateien

Vereinfachung/Optimierung der Bedienerfreundlichkeit:

  • Einfache Browser-basierte Wiederherstellung vieler Datenbanken & Applikationen
  • Sicherstellung der Vollständigkeit des Backups (Umfangreiche Engine zur regelbasierten Automatisierung der Auftragserstellung von neuen VMs oder DBs)
  • FĂĽr alle Hypervisoren auf einen Blick die Sicherung einer Vielzahl von VMs vereinfachen und den Prozess automatisieren
  • Neue GUI und WebUI Optionen
  • Anzeige von VMs in Vcenter Struktur
  • OLVM: Neuer Auftragstyp fĂĽr agentenlose Snapshot-basierte Backups aller virtuellen Maschine
  • Neue Funktionen zur DSGVO-Konformität durch vereinfachtes Media Management

Sicherheit:

  • Neues Authentifizierungs- & Autorisierungskonzept
  • Zertifikatsbasierte Authentifizierung
  • Backup-Rolle fĂĽr MSPs und IT-zentrierte Kunden
  • MSP Optionen: Account-basierte Berechtigungen fĂĽr VMs, neue MSP Report
  • Unveränderbarkeit der Backups: HPE StoreOnce & Immutable Flag

Sie haben weitere Fragen zu SEP? Gerne können Sie sich jederzeit an unser SEP-Team wenden per E-Mail sep.ch@techdata.com oder telefonisch unter 041 799 15 19!